... Faszinierende Welt des Wohnens

  • Gemeinsam doppelt leistungsstark
  • Mit uns steigern Sie Ihren Umsatz
  • Top Qualität
  • Umfassendes Service- und Dienstleistungsangebot
  • Vorgefertigte Marketingmaßnahmen
  • Immer aktuell - immer im Trend

Neuer Auftritt zur Jahreshauptversammlung, aus Möbelkultur Online, 30.05.2016

GfMTrend Möbeleinkaufsverbund

Frisch und modernisiert will GfM-Trend in die Zukunft gehen. Den Startpunkt dazu setzte der Verband während seiner Jahreshauptversammlung am vergangenen Wochenende in München. Dort präsentierte Geschäftsführer Joachim Herrmann das neue Logo, das Symbolkraft ausstrahlen soll. Denn darin stecke viel vom aktuellen und zukünftigen Selbstverständnis von GfM-Trend. Innerhalb der in Blau und Grau gehaltenen Wortmarke wurden als grafische Elemente drei Punkte auf einer Linie hinzugefügt, die für die unterschiedlichen Händlertypen und Größenordnungen innerhalb des Verbandes stehen sollen. Die aufsteigende Anordnung der Punkte verdeutliche das kontinuierliche Wachstum, und deren Anordnung auf einer Linie die Gleichberechtigung innerhalb des Verbandes. „Wir wollen nach innen und außen eine klare Botschaft senden. Wir möchten modernisiert, frisch und mit einer Vision, einem klaren Ziel die Zukunft weiterhin positiv gestalten“, erklärte Herrmann gegenüber Mitgliedern, Lieferanten und Freunden. Altbewährtes werde fortgeführt, Gutes beibehalten.

Neben der Vorstellung  des neuen Verbands-Logos konnte Joachim Herrmann aber auch eine positive Verbandsentwicklung für das abgelaufene Geschäftsjahr präsentieren.„Gemeinsam als GfM-Trend haben wir auch 2015 eine über dem Branchendurchschnitt liegende Umsatzsteigerung von 6,42 Prozent erreicht.“ Noch deutlicher konnte bei den Rückvergütungen – bestehend aus Boni, ZR-Rückvergütung und Gewinn – zugelegt werden. „Durch den gestiegenen Umsatz“, so Herrmann, „und zusätzlich in den Verhandlungen mit der Industrie erzielten Konditionsverbesserungen konnten wir für das Jahr 2015 9,3 Prozent mehr Boni ausschütten.“ Deutlich positiv entwickelte sich auch der Gewinn, der 2015 nochmals um  7,1 Prozent gesteigert werden konnte, ohne jedoch – wie gewohnt – die konkreten Zahlen zu nennen. „Mit diesem Plus,“ so Herrmann, „erreichten wir die höchste Rückvergütung in der Verbandsgeschichte.“

Und auch für das laufende Jahr ist die Verbundgruppe optimistisch gestimmt. Im ersten Quartal 2016 konnte beim Umsatz noch einmal  um 5,5 Prozent zugelegt werden. Erfreulich verläuft auch die Mitgliederentwicklung. Im laufenden Jahr haben sich bereits 19 mittelständische Möbel- und Küchenhandelsunternehmen GfM-Trend angeschlossen.

Zur JHV gab es abgesehen von den Zahlen auch spannende Festvorträge. Der Berufspilot, Berater und Autor Peter Brandl erinnerte in seinem Beitag an die erfolgreich verlaufene Notlandung eines  Passagier-Jets auf dem Hudson River und verknüpfte dieses Ereignis mit der Herangehensweise an schwierige Entscheidungsfindungen. „Das Steiner Prinzip – Fokussier dich, egal wie steinig dein Weg ist!“ titelte der ehemalige Gewichtheber und Olympiasieger Matthias Steiner seine Erzählungen, in denen er nicht nur auf seinen Sieg bei den Olympischen Spielen einging, sondern generell auf das Umsetzen von Zielvorgaben und die Überwindung von Hindernissen und Rückschlägen.

Zuvor hatten Sven Schneider, Abteilungsleiter für den Bereich der Zentralregulierung Markt der VR Leasing-Gruppe, Dieter Müller, Schuleiter der Möfa sowie Dr. Marc Zgaga, Geschäftsführer Recht und Wettbewerb, Mittelstandspolitik beim Mittelstandsverband ZGV, Grußworte an die über 300 Teilnehmer der Veranstaltung gerichtet. 

Gesellige Höhepunkte des GfM-Trend-Jahrestreffens waren das zünftige Beisammensein im Münchner Augustinerkeller sowie das feierliche Gala-Dinner im Festsaal des Bayerischen Hofes zum Ausklang der diesjährigen Jahreshauptversammlung.

Zurück zur Übersicht